Einfachste Handhabung
und Effektivität
bei Zähneknirschen
Einfachste Handhabung
und Effektivität
bei Zähneknirschen

Biofeedback-Behandler und andere Therapeuten

Millionen von Menschen sind von den Folgesymptomen von Bruxismus (Zähneknirschen) betroffen und wissen oft nicht, dass Bruxismus die Ursache ist. Nicht offensichtliche Symptome des Knirschens finden Sie hier.

Patienten mit solchen Symptomen suchen oft Rat bei verschiedenen Behandlern, beispielsweise Ärzten, Biofeedbacktherapeuten, Psychologen, Heilpraktikern und Physiotherapeuten. bruXane fördert eine Kooperation zwischen diesen Behandlern und Zahnärzten um die Fehlfunktion "Knirschen" und somit deren Folgesymptome zu beseitigen. 

Nach langjährigen Forschungen ist es bruXane gelungen den modernen Behandlungsmöglichkeiten von Biofeedback mit dem wichtigen und unerlässlichen Ansatz der Aufbissschiene zu vereinen. Das Biofeedback wirkt zeitgleich und direkt am Ort der Fehlhandlung.

Unsere Patientenerfahrungen zeigen, dass eine Konditionierung des Patienten durch Biofeedback sehr erfolgreich ist. Den Nachweis dafür finden Sie hier (quantitativ) und hier (qualitativ). 

Bewiesen ist auch, dass diese Konditionierung im Unterbewusstsein funktioniert. Patienten tragen bruXane normalerweise beim Schlafen. In den seltensten Fällen wacht der Patient gelegentlich (<1%) von dem Biofeedbacksignal auf - und das meistens nur am Anfang der Behandlung.

bruXane kann aber auch tagsüber getragen werden und den Patienten bewusst auf seine Fehlhandlung aufmerksam machen. 

bruXane ist ein wirkungsvolles Biofeedback-System:

  • das Biofeedbacksignal muss effektiv sein
  • der Reiz muss zeitgleich mit der Fehlhandlung einsetzen und stoppen
  • die Handhabung des Biofeedbackgerätes sollte eine regelmässige Anwendung ermöglichen
  • das Biofeedbackgerät sollte während der gesamten Behandlungszeit (z.B. der Schlafperiode) richtig positioniert und funktional sein
  • die Schlafqualität des Patienten sollte nicht gestört werden

Anwenderfreundlich für den Patienten und den Behandler!

bruXane muss nicht programmiert werden und ist einfach in der Handhabung.

Wie bekommt Ihr Patient eine bruxane?

Der Ablauf ist hier beschrieben und kann heruntergeladen werden. Häufig gestellte Fragen (FAQs) sind hier beantwortet und können heruntergeladen werden.

bruXane ermöglicht die Aufzeichnung der Bruxismus-Aktivität durch einen intergrierten Microcontroller. Somit gibt bruXane Ihnen die Möglichkeit die Bruxismus-Aktivität zu beobachten und die Einhaltung der Therapie zu überprüfen. 

Das Monitoring der Knirsch-Aktivität kann von Ihnen oder Ihrem Patienten übernommen werden, je nach Ihrem Wunsch. Die ausgelesenen Knirsch-Daten werden ausgewertet und in Form von Grafiken zur Verfügung gestellt. Sie können hier anhand der Grafiken beobachten, wie der Patient knirscht und welchen Einfluss z.B. seine Lebensgegebenheiten auf das Knirschverhalten haben. Umgekehrt können Sie auch verfolgen, welchen Einfluss die reduzierte Knirsch-Aktivität auf die Symptome des Patienten hat. 

Über die Links auf dieser Website bekommen Sie weitere Informationen. Auch können Sie dieses Infoblatt herunterladen. 

Wir freuen uns auf eine gesunde Zusammenarbeit mit Ihnen. Nutzen Sie hierzu bitte unser Kontaktformular.

zähneknirschen, zähnepressen, bruxismus, zähneknirschen behandlung, zähneknirschen therapie, zahenschiene, schiene, cmd, biofeedback, konditionierung, beweis der effektivität, kieferschmerzen, kopfschmerzen, nackenschmerzen, rückenschmerzen