Biofeedback: altgr. βίος bios "Leben" und engl. feedback "Rückmeldung".

Biofeedback stammt vom altgriechischen Wort bios (βίος „Leben“) und vom englischen Feedback (Rückmeldung) und ist ein Verfahren, um körpereigene Signale, die normalerweise nicht aktiv kontrollierbar sind, beobachtbar und beeinflussbar zu machen. Diese für uns wahrnehmbare Rückmeldung physiologischer Abläufe soll helfen, „unerwünschtes“ Verhalten (in diesem Fall das Zähneknirschen) zu ändern. Der Körper „lernt“ auf diese Weise das „richtige“ Verhalten - er wird konditioniert. Es handelt sich hierbei um ein Verfahren der Verhaltensmedizin.



bruXane...

  • ... wirkt direkt am Ort des Geschehens – am Kiefer.
  • ... ist über zwei Sinne wahrnehmbar: Fühlen dank Vibration und Hören durch leises Summen.
  • ... startet die Vibration beim Zähneknirschen – nicht bei indirekter Muskelaktivität.
  • ... stoppt die Vibration, sobald das Knirschen aufhört.
  • ... ist ohne aufwendige Programmierung sofort einsatzbereit und einfach in der Handhabung.
  • ...stört nicht den Schlaf des Anwenders sowie des Partners.
  • ...ist so komfortabel und handlich wie eine normale Zahnschiene.
bruxane 2go - Apotheke.Blog